Immer online im Land der Drachen, Sagen & Burgen: Auf nach Wales!

Burgen, Schafe, Einsamkeit. So präsentiert sich Wales auf den Hochglanzpostkarten. Entsprechend überrascht war ich deshalb von der Dichte an kostenlosem WiFi auf meiner Reise durch dieses wildromantische Land. Hier meine Tipps für euch Überallarbeiter und digitale Nomaden da draußen – damit ihr perfekt vorbereitet in’s Land der Drachen, Sagen und Burgen reisen könnt!

Die erste große Überraschung erwartet den Überalarbeiter gleich am schnuckeligen Cardiff Airport. Klein aber fein kannst Du Deine Wartezeit auf das Downtownshuttle gleich mit 30 Minuten kostenlosem WiFi-Zugang überbrücken. Einziges Manko: Wie bei allen öffentlichen HotSpots musst Du hier Deine Daten inklusive Deiner Handynummer angeben.

Airport to Downtown: Entspannt Surfen im Shuttle

Mit dem Cardiff Airport Express Shuttle gelangst Du ohne Umsteigen und wirklich stressfrei vom FLughafen bis an den Hauptbahnhof in der historischen Innenstadt von Cardiff. Für nur fünf Pfund bist Du mit an Bord. Zwar zieht sich die Fahrt ein wenig in die Länge (bis zu 40 Minuten), da zahlreiche große Hotels angefahren werden, aber langeilig wird Dir ganz sicher nicht: Bis es draußen die altenglischen Fassaden der City zu sehen gibt kannst Du Dich nämlich auch an Bord des Shuttles ins WiFi einklinken.

20160716_145317

Original English Breakfast!

Nicht verpassen: Ein original English-Breakfast!

Bevor Du dann von der walisischen Hauptstadt aus in’s Abenteuer aufbrichst – eine tolle Zugfahrt ist die malerische Strecke über Swansea bis nach Carmarthen – solltest Du auf jeden Fall eine Pub-Pause einlegen. Seit einigen Jahren bin ich nicht nur ein absoluter Stout-Liebhaber, sondern auch ein großer Fan des „English Breakfast“: Spiegel- oder Rührei mit Bacon, gebackenen Bohnen und gebratenen Tomaten und dazu noch die ein oder andere spezielle Wurst. (In Irland wird häufig Blutwurst als White oder Black Pudding dazu serviert). Die Briten und Iren kombinieren das zwar wohl eher selten mit ihrem „Breakfast“, denn das wird natürlich morgens gegessen.

20160716_155431

The Old Arcade keine fünf Minuten vom Cardiff Castle

Mein Tipp für den Durchreisenden ist dafür ein Abstecher in’s „Old Arcade“, keine fünf Minuten vom Hauptbahnhof und dem Cardiff Castle. Das ist zwar nicht der älteste Pub der Hauptstadt, aber dafür mit Abstand der traditionsreichste Rubgy Pub und trotz der Nähe zu den Touristen-Spots nahe zu Touri-frei. (bis auf mich natürlich…) Und um die aktuellen Rugby-Ergbnisse zu checken gibt’s natürich auch kostenloses Wifi!

Allein die Außenmauer des Cardiff Castle ist beeindruckend

Allein die Außenmauer des Cardiff Castle ist beeindruckend

Und wenn Du schon mal da bist: Mach‘ einen Abstecher auf das Gelände des Cardiff-Castle – dort erwartet Dich ein beeindruckender Parforce-Ritt von der Besatzungszeit der Römer über die Ankunft der Normannen bis hin zum British Empire im Zweiten Weltkrieg – all das hat das Cardiff Castle gesehen und es steht heute noch!

20160716_162645(0)

Blick vom Turm der Normannenfestung im Cardiff Castle

Online buchen und sparen – in Wales unterwegs per Bahn

Bist Du dann ausreichend gestärkt, kann es weiter gehen auf Deinem Trip durch das Land der Drachen. Die Zugstrecken in Wales machen in diesem kleinen Land wirklich großen Spaß und sind eine echte Alternative zu Mietwagen mit Linksverkehr. Wenn Du die Fahrt vorab online buchst – am besten drei bis vier Tage im vorraus – kannst noch dazu bis zu 80 % des Fahrpreises sparen! Meine Reise von Cardiff nach Carmarthen habe ich hin und zurück für insgesamt 22 Pfund zurückgelegt – für über drei Stunden Fahrt ein unschlagbarer Preis wie ich finde! Und auch bei einer spontanen Buchung solltest Du das Online-Angebot noch einmal mit den Schalterpreisen vergleichen. Das geht ganz einfach, denn vor Ort wird unter dem Namen ATW kostenloses WiFi in der Cardiff Main Station angeboten!

Mein Fazit: Das Land Weltgeschichte und Kulturerbe passend gemacht für unsere heutige Zeit. Eindrückliche Landschaften, historische Architektur und feiertüchtige Waliser machen Wales mit seinen unzähligen WiFi-Hotspots zu einem echt tollen Ziel für Überallarbeiter!


 Und wo arbeitest Du am liebsten?

Wir suchen Überallarbeiter, die als Gastautoren über Ihre liebsten oder exotischsten Arbeitsplätze schreiben und / oder für uns mal auf die Reise gehen möchten! Bewirb' Dich jetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.